Remscheid-Lennep - Leverkusen-Opladen


Aus der Hügellandschaft des Bergischen zur Tiefebene des Rheins auf der Balkantrasse. Der Name erinnert an den »Balkanexpress« – so wurde die ehemalige Bahnlinie zwischen Leverkusen-Opladen und Remscheid-Lennep im Volksmund genannt.


Der Bahnhof Remscheid-Lennep liegt am Rande des historischen Stadtkerns mit seinem nahezu kreisrunden mittelalterlichen Grundriss und denkmalgeschützten Häusern. Für die Wissenshungrigen lohnt sich ein Abstecher in das Deutsche Röntgen-Museum. Auf der ehemaligen Bahntrasse geht es ohne große Steigungen und verkehrsfrei entspannt durch die Landschaft – städtisches Leben und ländliches Idyll wechseln sich ab. Nur in Wermelskirchen führt die Strecke auf verkehrsarmen Straßen durch den Ortskern. Unterwegs auf der rund 28 Kilometer langen Strecke erinnern Meilensteine an die Bahn-Vergangenheit, Rastplätze und Gastronomie gibt es an vielen Orten.


Die letzten 10 Kilometer von Burscheid nach Leverkusen- Opladen gehen stetig bergab. Bei gutem Wetter hat man an einigen Stellen sogar einen Ausblick bis nach Köln.

Auf einen Blick

Start Remscheid-Lennep Bahnhof
Ziel Leverkusen-Opladen Bahnhof
Länge 28,7 km
Dauer ca. 3 Stunden
Schwierigkeit leicht
Strecke 77% Bahntrassenwege
Anstieg ca. 40 m
Abstieg ca. 304 m
Sehenswertes
5
Historischer Stadtkern Remscheid-Lennep
6
Altstadt Wermelskirchen
7
Lambertsmühle
8
NaturGut Ophoven
9
Schiffsbrücke Wuppermündung
10
Schloss Morbroich
Die genauen Standorte der Sehenswürdigkeiten finden Sie auf der Übersichtskarte.